CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 77.7% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Chartanalyse: Abercrombie & Fitch-CFD 

Alle Notierungen in USD 

Mitbewerber: Levi Strauss, GAP, Adidas, Wrangler.   

Die Aktien von Abercrombie & Fitch sind im letzten Quartal um 14,31% gestiegen und haben im letzten Jahr 401,4% zugelegt. Im Vergleich stieg der S&P 500 lediglich um 4,6 % bzw. 30,58 % im Jahr 2023. 

Außerdem erzielte die Aktie im Jahr 2023 sogar die beste Börsenperformance im S&P 1500-Index mit einem Zuwachs von bis zu 285 % in nur zwölf Monaten. Dies ist die beste Jahresperformance des Unternehmens seit seinem Börsengang im Jahr 1996. 

Doch im Jahr 2015 brachen die Bilanzen des multinationalen Unternehmens um 80 % ein, das Unternehmen schloss weltweit über 450 Filialen und seine Zukunft schien nur der Konkurs zu sein.  

Seitdem hat ein Imagewandel von einer exklusiven Marke „nur für die Elite“ zu einem vielfältigeren Publikum unglaubliche Ergebnisse erzielen können. 

Während die historische EPS-Wachstumsrate für Abercrombie bei 15,8 % liegt, sollten sich die Anleger auf das prognostizierte Wachstum konzentrieren.  

Es wird erwartet, dass der Gewinn pro Aktie des Unternehmens in diesem Jahr um 22,5 % wächst, und damit den Branchendurchschnitt übertrifft, der ein EPS-Wachstum von 13 % vorsieht. 

Das jährliche Cashflow-Wachstum von Abercrombie liegt bei 225,2 % und damit höher als das seiner Konkurrenten.  

Allerdings ist der Aktienkurs sehr schnell gestiegen, und es könnte sein, dass die besten Erwartungen bereits in den aktuellen Kursen enthalten sind.  

Die nächste Gewinnveröffentlichung wird entscheiden, ob das aktuelle Momentum anhält. 

Kennzahlen im Vergleich zu Levi Strauss (Mitbewerber) 

KGV: 24,14 aktuell. 3-Jahres-Durchschnitt: 178. Mitbewerber aktuell: 71,63 

Kurs/Umsatz: 1,87 aktuell. 5-Jahres-Durchschnitt: 0,62. Mitbewerber aktuell: 1,46 

KBV: 7,33 aktuell. 5-Jahres-Durchschnitt: 2,42. Mitbewerber aktuell: 4,46 

Nettomarge: 10,91% aktuell. 5-Jahres-Durchschnitt: 2,45%. Mitbew. aktuell: -0,68% 

Schulden/Aktiva: 0,35 aktuell. 5-Jahres-Durchschnitt: 0,43. Mitbewerber aktuell: 0,36  

Gewinn/Aktie: 2024 (Schätzung): 8,14 USD. 2023: 6,28 USD. 2022: 0,25 USD. 2021: 4,35 USD. Mitbewerber 2023: 1,1 USD  

Nächster Gewinnbericht: 29. Mai 2024 

Bullische Faktoren 

  1. Das Unternehmen wird von vielen Brokern, einschließlich Zacks Research, als „Strong Buy“ eingestuft. 
  2. Die annualisierte Cashflow-Wachstumsrate des Unternehmens lag in den letzten 3 bis 5 Jahren bei 14,8 % gegenüber einem Branchendurchschnitt von 6,3 %. 
  3. Agiert als globales Unternehmen mit Niederlassungen auf der ganzen Welt, mit wachsenden Gewinnen und Cashflows.  

Bärische Faktoren 

  1. Die Aktie wird derzeit mit 24,14 KGV-Schätzungen gehandelt, was einen Aufschlag auf den Branchendurchschnitt von 16,2 bedeutet. 
  2. MorningStar gibt der Aktie ein durchschnittliches 3-Sterne-Rating mit einem Fair Value von 123,43 USD (niedriger als der heutige Kurs) 
  3. Das Unternehmen hat einen hohen Verschuldungsgrad von Schulden/Aktiva: 0,35. Im Moment kann es diese dank des gesunden Cashflows decken, aber das kann sich jederzeit ändern. 

Technische Analyse 

Wochenchart mit aktuellem Kurs von 152.821 USD 

Sehr starker Aufwärtstrend mit 6 aufeinanderfolgenden höheren Tops und höheren Tiefstständen für jede Wochenkerze. 

Seit August 2023 hat der Trend eine parabolische Form, was auf einen sehr stark bullischen Markt hindeutet. Der RSI liegt bei 74,32, aber historisch gesehen haben nur Werte über 80 einige Pullbacks erzeugt. 

Unterstützungsniveaus 

  1. Die erste dynamische 10 EMA-Unterstützung war seit der Woche vom 22. Mai 2023 am zuverlässigsten und ist nur einmal gescheitert.  
  2. Die zweite dynamische Unterstützung befindet sich im Bereich des 20er-EMA, der zuletzt am 15. April 2024 getestet wurde. 
  3. Ein Durchbrechen des 20er-EMA nach unten signalisiert eine Trendwende. Dies sollte den Stop-Loss für Long-Trader auslösen, und eine Gelegenheit zum Einstieg in Short-Trading.  

Widerstandsniveaus 

  1. Da die Aktie Rekordhöhen erreicht hat, gibt es keine unmittelbaren Widerstandsniveaus. 

Konstatiert werden kann, dass die Volatilität im Vergleich zum Vorjahr deutlich zugenommen hat, daher wird Tradern empfohlen, einen Trailing-Stop zu benutzen.

 

Entwicklungen in der Vergangenheit sind kein Hinweis auf künftige Erträge. Der Wert einer Investition in ein Finanzinstrument kann sowohl fallen als auch steigen. Investoren erlangen möglicherweise nicht ihren ursprünglich investierten Betrag zurück. Die in diesem Dokument wiedergegebenen Informationen wurden von KQ Markets Europe sorgfältig zusammengestellt und basieren zum Teil auf allgemein zugänglichen Quellen und Daten Dritter. KQ Markets Europe übernimmt keinerlei Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen. Die Informationen stellen keine Anlageberatung, keine Anlageempfehlung und keine Aufforderung zum Erwerb oder zur Äußerung von Finanzinstrumenten dar. Durch das Bereitstellen dieser Informationen wird der Empfänger weder zum Kunden der KQ Markets Europe, noch entstehen der KQ Markets Europe dadurch irgendwelche Verpflichtungen und Verantwortlichkeiten dem Empfänger gegenüber, insbesondere kommt kein Auskunftsvertrag zwischen der KQ Markets Europe und dem Empfänger dieser Informationen zustande.