CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 77.7% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Chartanalyse Exxon Mobil Corp-CFD 

Alle Notierungen in USD 

Mitbewerber: Chevron Corporation, Conosco Phillips, Royal Dutch

ShellExxon Mobil ist der weltweit größte Öl- und Gaskonzern inklusive der Exploration und Produktion bis zur Raffination, dem Transport und der Vermarktung von Öl- und Gasprodukten.  

Die Aktie ist in diesem Jahr bisher um 21 % gestiegen und hat damit den Anstieg des S&P 500 von 6,3 % übertroffen. 

Der Öl- und Gassektor sah in petrochemischen Produkten wie Kunststoff die nächste Chance für die Branche. Doch die UNESCO hat einen anderen Plan: 180 Nationen haben sich auf erste Schritte zur Verringerung der Plastikverschmutzung bis 2025 geeinigt. In Paris wird eine endgültige Vereinbarung noch erwartet.  

Die meisten Analysten sind nach wie vor optimistisch, was den Ölmulti betrifft, mit einem Konsensrating von „Kaufen“ und einem durchschnittlichen Kursziel von 129 USD. 

Kennzahlen im Vergleich zu Chevron Corporation (Mitbewerber) 

KGV: 13,63 aktuell. 5-Jahres-Durchschnitt: 13,1. Mitbewerber aktuell: 14,35  

Kurs/Umsatz: 1,45 aktuell. 5-Jahres-Durchschnitt: 1,09. Mitbewerber aktuell: 1,54 

KBV: 2,35 aktuell. 5-Jahres-Durchschnitt: 1,68. Mitbewerber aktuell: 1,89 

Nettomarge: 9,46% aktuell. 5-Jahres-Durchschnitt: 5,18%. Mitbewerber aktuell: 4,63%. 

Schulden/Aktiva: 0,13 aktuell. 5-Jahres-Durchschnitt: 0,15. Mitbewerber aktuell: 0,1 

Gewinn/Aktie: 2024 (Schätzung): 9,34. 2023: 9,52. 2022: 14,06. 2021: 5,38. Mitbewerber 2023: 13,13  

Nächster Gewinnbericht: 26. April 2024 

Bullische Faktoren 

  1. 1) Das Unternehmen verfügt über ein branchenführendes Management und eine gute Dividendenhistorie. 
  2. 2) Exxon ist der größte Raffineriebetriebe weltweit und verfügt über ein ausgezeichnetes Kreditprofil. 
  3. 3) Exxon plant, sich an wichtigen Öl- und Gasprojekten zu beteiligen, wie an Offshore Guyana bzw. die Ölproduktion im gigantischen Permian-Becken in Texas in diesem Jahr aggressiv zu steigern. Exxon rechnet mit einem Produktionswachstum von fast 7 %, wird aber voraussichtlich seine Gesamtproduktion verdoppeln, sobald die 60 Milliarden USD-Übernahme von Pioneer Natural Resources bis Mitte des Jahres abgeschlossen ist.

Bärische Faktoren 

  1. 1) Umweltgruppen wollen, dass die Kunststoffproduktion bis 2040 um 75 % gegenüber dem Stand von 2019 reduziert wird.  
  2. 2) Exxon Mobil Chemical France wird seine chemische Produktion in Gravenchon schließen, da diese nicht mehr wettbewerbsfähig ist. 
  3. 3) Die großen Ölkonkurrenten haben sich verpflichtet, die Kohlenstoffemissionen zu senken, um den Klimawandel zu bekämpfen, während Exxon dies ablehnt. 
  4. 4) Der Exxon Mobil Fawley-Raffinerie im Vereinigten Königreich, ein Standort für ein Kohlenstoffabscheidungsprojekt, wird vorgeworfen, zu wenig investiert zu haben: So könnten dem Unternehmen potenzielle Reputations- und Rechtsprobleme drohe.  

Technische Analyse 

Wochenchart mit aktuellem Kurs von 119.720 USD 

Die Aktie befindet sich in einem horizontalen Kanal, der am 22. Oktober 2022 begann. 

Die Bewegung verläuft seitwärts mit einem Hoch bei 120 USD und einem Tief bei 98 USD. 

In den letzten 3 Wochen versuchen die Kerzen, die 120er-Spitze nach oben zu durchbrechen, was Long-Positionen begünstigt. 

Der letzte zinsbullische Crossing des 10er, 20er und 50er EMA am 11. März 2024, die alle nach oben zeigen wird für long Trader interessant. 

Der RSI liegt jetzt bei 66 und ist von 70 wieder gesunken. Dies bedeutet, dass sich der Preis im überkauften Bereich bewegt und ein Pullback bald möglich ist. 

Trader werden auf einen Durchbruch über den 120er-Widerstand warten, um zu kaufen, oder weiterhin die Channel Strategie fortsetzen, indem sie zum aktuellen Marktpreis (Oberseite des Kanals) verkaufen. 

Unterstützungsniveaus 

  1. 1) Die erste dynamische Unterstützung ist der 50er EMA, der seit Februar 2021 etwa 30-mal getestet wurde und lediglich einmal durchbrochen wurde. Statistisch gesehen, ist hier ein sehr solides Einstiegsniveau für Long-Trader.   
  2. 2) Die zweite Unterstützung liegt bei 98 USD und wurde 5-mal seit Oktober 2022 getestet. 

Long-Trader haben hier die einmalige Gelegenheit, Positionen mit einem Stop-Loss unterhalb dieser Marke einzugehen. 

Widerstandsniveau

  1. 1) Durch das Erreichen des Rekordhochs, liegt der einzige Widerstand bei 120 USD. Sollte der Kurs diesen Wert überschreiten, ist mit hoher Volatilität zu rechnen
     

Entwicklungen in der Vergangenheit sind kein Hinweis auf künftige Erträge. Der Wert einer Investition in ein Finanzinstrument kann sowohl fallen als auch steigen. Investoren erlangen möglicherweise nicht ihren ursprünglich investierten Betrag zurück. Die in diesem Dokument wiedergegebenen Informationen wurden von KQ Markets Europe sorgfältig zusammengestellt und basieren zum Teil auf allgemein zugänglichen Quellen und Daten Dritter. KQ Markets Europe übernimmt keinerlei Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen. Die Informationen stellen keine Anlageberatung, keine Anlageempfehlung und keine Aufforderung zum Erwerb oder zur Äußerung von Finanzinstrumenten dar. Durch das Bereitstellen dieser Informationen wird der Empfänger weder zum Kunden der KQ Markets Europe, noch entstehen der KQ Markets Europe dadurch irgendwelche Verpflichtungen und Verantwortlichkeiten dem Empfänger gegenüber, insbesondere kommt kein Auskunftsvertrag zwischen der KQ Markets Europe und dem Empfänger dieser Informationen zustande.